Omas gegen rechts - Gießen



Hier finden sich unter den einzelnen Unterpunkten Links zu Zeitungsartikeln und anderen interessanten Webseiten, sowie Videos von überregionalem Interesse.
Um die Übersicht über die einzelnen Beiträge zu erleichtern, haben wir das, was uns wichtig ist, in verschiedene Themenbereiche gegliedert.


Entstehungsgeschichte

Frauen aus Österreich die sich zunehmend besorgt über die faschistoiden Tendenzen in Österreich,aber auch in anderen Ländern zeigten, beschlossen aktiv zu werden.
Diese Bewegung, die als kleine Facebook-Gruppe begann, ist inzwischen eine länderübergreifende Initiative geworden.
Auch bei uns in Deutschland haben sich in vielen Städten ältere Frauen zusammengetan um gegen Fremdenfeindlichkeit, Demokratiezersetzung und Intoleranz anzutreten.

 
»
 
«



Der Beginn. Im Mai 2018 gründete sich in Österreich zunächst als Facebook-Gruppe, späterdann als ein Verein OMAS GEGEN RECHTS zur Erhaltung der parlamentarischen Demokratie in einem gemeinsamen Europa.

Homepage der OMAS GEGEN RECHTS - Österreich




OMAS GEGEN RECHTS in Deutschland wurde am 27. Januar 2018 auf Facebook gegründet, inspiriert von der schon in Wien/Österreich existierenden Gruppe OMAS GEGEN RECHTS. Die ältere Frau als öffentliche politische Kraft soll in unserem kollektiven Bewusstsein gespeichert werden. Deshalb müssen Frauen öffentlich auftreten, nicht als Einzelperson und Ausnahme, nicht als Star, sondern als Gruppe, die auffällt.

Homepage der OMAS GEGEN RECHTS - Deutschland




Auch im Norden unseres Landes sind Frauen gegen autoritärem, faschistoidem bis offen faschistischem Gedankengut aktiv.

Homepage der OMAS GEGEN RECHTS - Nord!




Im Oktober 2018 war es auch in Gießen so weit. Einige wenige Frauen machten den Anfang, heute sind es über 300 OMAS GEGEN RECHTS.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.10.2018 Gießener "Omas gegen Rechts": Bloß nicht weggucken

Gießener Allgemeine, 26.10.2018: Protest: Auch in Gießen zeigen jetzt "Omas gegen Rechts" Flagge




In Berlin sind auch viele Mitstreiterinnen aktiv. Hier geht es zu ihrer Internetseite:

Homepage der OMAS GEGEN RECHTS - Berlin




Freiburg hat ebenfalls eine rege Gruppe gegründet.

Homepage der OMAS GEGEN RECHTS - Freiburg




Aber auch in Hanau und dem Mainkinzig-Kreis wollen sich Frauen nicht mit Pegidisten, Reichsbürgern, Verschwörungsgläubigen oder der AfD abfinden.
Sie machen mit bei der Seite Menschen gegen rechts - Hanau.

Homepage der OMAS GEGEN RECHTS - Hanau




In Frankfurt engagieren sich die OMAS GEGEN RECHTS, um die im Grundgesetz garantierten demokratischen Rechte zu verteidigen.
Auch sie wollen im gegenwärtigen politischen Klima Haltung zeigen.

Homepage der OMAS GEGEN RECHTS - Frankfurt




Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt der Städte, in denen sich Frauen gegen die gefährlichen, rechten Tendenzen wehren.
Wir sind viele und werden hoffentlich immer mehr!


OMAS GEGEN RECHTS und Frauenrechte

Wir setzen uns aus Überzeugung für die Rechte der Frauen ein.
Gewalt gegen Frauen im häusliche Umfeld, in der Öffentlichkeit oder grundsätzlich strukturelle Gewalt lehnen wir entschieden ab.

Auch in Fragen, die die Schwangerschaft betreffen (§218 oder §219a) sind wir aktiv. Keine Frau sollte zu einem Abbruch gezwungen werden, keine Frau sollte eine Schwangerschaft austragen müssen, die sie - aus welchen Gründen auch immer - nicht will. Jedes Kind hat das Recht erwünscht zu sein.

Gleiche Bildungschancen für Mädchen und gleiche Bezahlung und Aufstiegsmöglichkeiten für Frauen, die die gleichen Leistungen wie Männer erbringen halten wir für selbstverständlich.

 
»
 
«



KREATUR, das feministische Magazin von Arte zeigte im April 2021 mehrere Filme zum Thema §218 und §219a.

Eine Reportage von Aliénor Carrière stellt fest, dass trotz der Legalisierung von Abtreibungen in Frankreich das Thema immer noch ein Tabu ist. (5 Minuten)

Abtreibung: das ewige Tabu

Simone de Beauvoir hatte uns gewarnt: "Vergesst niemals, dass Frauenrechte in politischen, wirtschaftlichen oder religiösen Krisen in Frage gestellt werden. Diese Rechte sind niemals sicher. Ihr müsst euer ganzes Leben wachsam bleiben."
In diesem Beitrag wird die Lage in Bezug auf die Abtreibungs-Gesetze in Europa erklärt. (3 Minuten)

Abtreibung? Europa hat viele Antworten

Hier ein Interview Gießener Ärztin Kristina Hänel. Sie fordert die Abschaffung des sogenannten Abtreibungsparagrafen 219a, der die Informationsfreiheit von Ärzt*innen beschneidet. Nach mehreren Verurteilungen hat sie nun Verfassungsbeschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht erhoben. (8 Minuten)

Eine Ärztin kämpft gegen den §219a




Die OMAS GEGEN RECHTS BERLIN / Deutschland-Bündnis haben ein Video mit Statements aus allen Landesteilen zum Internationalen Frauentag erstellt. Es beleuchtet stichpunktartig viele Aspekte von Frauenrechten und bildet einen guten Querschnitt über unsere Aktiven ab.

Video zum internationalen Frauentag 2021




Eine Studie der Mailsa-Stifung hat die Medienpräsenz während der Corona-Situation untersucht. Die Ergebnisse entsprechen der gefühlten Wirklichkeit.

Malisa-Stiftung, 28.5.2020: "Frauen sind die wahren Heldinden in der Krise - erzählen uns die Männer"




Ein Interview mit Dr. Dorothea von Ritter-Röhr zur Situation in der Corona-Pandemie.

Gießener Anzeiger, 9.5.2020: Frauen tragen die Hauptlast der Krise




Ungewollte Schwangerschaften in der Corona-Krise.

epaper.mittelhessen, 22.05.2020: Es gibt Frauen, die durchs Netz fallen

überregionale Artikel zu OMAS GEGEN RECHTS

Anregende Beiträge, auch Videos aus anderen Regionen finden sich unter diesem Punkt wieder.

 
»
 
«



Videos der Omas gegen Rechts, Gießen      Das coolste an den OMAS GEGEN RECHTS
Regelmäßig präsentieren Omas aus Gießen einen neuen Videoclip mit humorvoller und selbstkritischer Werbung für die OMAS GEGEN RECHTS.
Produziert in Gießen - Omas gegen rechts - Entertainment

      Rechte Flügelsuppe

      Brauner Braten mit Biersoße

      Mitläuferpudding

      Der gemeine Widerborst

      Aufstehen

      Medienkompetenz

      Umweltfreundlichkeit

      Aufgeweckt

      Zauberhaft

      Aufrechter Gang

      Perspektivwechsel

      Nicht zu übersehen

      Laut

      Auf Augenhöhe

      Kreativität

      Kämpferisch

      Sprachliche Kompetenz

      Flötentöne

      Schall und Rauch

      Gießen

      Jugend

      Bewegung

      Ton

      Durchblick

      Ausstrahlung

      Rechnen

      langer Atem

      Flexibilität

      Folge 26 bis 30

      Folge 31 bis 35





Wer, wenn nicht wir! - Wann, wenn nicht jetzt!


"Zuerst hatten wir den Überraschungsmoment auf unserer Seite. Jetzt treten wir ausdauernd den Richtigen auf die Füße. Keinen Millimeter den Antidemokraten!"
OMAS aus Gießen legen dar, warum sie sich engagieren..

Video: Anna Ohnweiler

      WER, WENN NICHT WIR!





Die bundesweite Organisation OMAS GEGEN RECHTS wurde vom Zentralrat der Juden mit der Paul-Spiegel-Preis ausgezeichnet. Er würdigt damit unser wichtiges Engagement gegen den wachsenden Antisemitismus und Rassismus sowie gegen Frauenfeindlichkeit.
Wegen der Corona-Pandemie ist die Verleihung des mit 5000 Euro dotierten Preises allerdings erst für Frühsommer 2021 geplant.


Die Gründerin der Initiative "Omas gegen rechts" in Deutschland, Anna Ohnweiler gibt dazu ein Statement in einem auf youtube veröffentlichtem Video ab und ruft darin zu Toleranz und zum Bekenntnis zur Menschenwürde auf.

Video: Anna Ohnweiler

      Paul-Spiegel-Preis

Die Jüdische Allgemeine spricht in ihrem Artikel vom 11. November 2020 von einem  vorbildlichem Engagement.


Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster erklärt in der Gießener Zeitung: „Die ‚Omas gegen rechts‘ bringen ihre Lebenserfahrung und ihre Zeit ein, um sich für unsere Demokratie zu engagieren. Sie setzen laut und deutlich ein Zeichen gegen den wachsenden Antisemitismus und Rassismus sowie gegen Frauenfeindlichkeit.“  Paul-Spiegel-Preis 2020.


Aus Anlass der Verleihung des Paul-Spiegel-Preises hat die Gießener Allgemeine unseren Aktivitäten einen Beitrag gewidmet:  Klare Kante statt Kaffekränzchen





"Frau TV", eine Sendung des WDRs widmet sich anlässlich der Preisvergabe für Zivilcourage ebenfalls den OMAS GEGEN RECHTS.

Frau TV, WDR

       Die Haltung der Omas gegen rechte Gewalt    

Zu sehen sind auch Ausschnitt aus der Demonstration in Erfurt am 1. Mai 2020, an der auch Gießener OMAS teilnahmen.




Die Omas gegen rechts Gießen haben in einer Projektgruppe ein paar satirische Kurzfilme geplant, um etwas Lachen in diese triste Zeit zu bringen.
Dazu gehört natürlich auch das Vorkochen in unserer Versuchsküche. Ramona und Corona kochen ganz exklusiv, extra für die „Lügenfresse“.
Fortgesetzt wird die Reihe mit der Vorstellung der putzigen Welt einiger Querbiesterchen.

Video: Rechte Flügelsuppe

      Rechte Flügelsuppe


Video: Brauner Braten mit Biersoße

      Brauner Braten mit Biersoße


Video: Mitläuferpudding

      Mitläuferpudding


Video: Der gemeine Widerborst

      Der gemeine Widerborst





Unsere nördlichen Omas schreiben:
Haiwa 288 ein Fan der OMAS GEGEN RECHTS vermisst uns, da Corona uns ja leider dazu verurteilt unsere Aktivitäten auf Online-Aktionen zubeschränken. Darum hat er dieses Lied für uns geschrieben.

Omas gegen rechts fehlen

       Omas gegen rechts fehlen!    

Ein ganz großes Danke an ihn.




OMAS GEGEN RECHTS aus Mettmann. Ein Video vom 29.01.2020, veröffentlicht von Der Spiegel.

Video: Gießen bleibt bunt!

       Für die Enkel und gegen das Vergessen - ein Besuch in Mettmann




Ein Interview mit Dr. Dorothea von Ritter-Röhr zur Situation in der Corona-Pandemie.

Gießener Allgemeine, 9.05.2020: Frauen tragen die Hauptlast der Krise




Nicht nur auf der Straße, auch im Netz unterwegs.

TAZ, 15.05.2020: "Omas gegen rechts" erobern das Internet




hier demnächst mehr

sonstige Dinge, die wir wichtig finden

Andere Initiativen, die sich für Geflüchtete einsetzen, die das zivilgesellschaftliche Engagement der Bürger unterstützen oder kritische Berichte gegen Intoleranz, Ablehnung einzelner Religionen und mehr soll hier einen Platz finden.

 
»
 
«



Warum wir auch aktiv sind:


tätowierte Wade eines Rechtsextremen

mit freundlicher Genehmigung des Archäologisches Freilichtmuseum,
33813 Oerlinghausen

Tätowierte Beine eines Rechtsextremen.

Die eine Wade zeigt den Leitspruch der Hitlerjugend, die andere einen KZ-Wachturm (vermutlich aus Neuengamme).
Dieses Bild wurde 2018 in Wolin (Polen) aufgenommen. Dort treffen sich seit vielen Jahren Faschisten auf dem Mittelalter-Festival der Wikinger und Slawen.


Die Ruhrbarone (Journalisten bloggen das Revier) besuchten mehrmals das Event in Wolin: Nazi-Wikinger feiern in Polen.


VICE ein Lifestyle- und Jugendmagazinaus New York befasst sich ebenfalls mit der zentralen Pilgerstätte für europäische Neonazis: Neonazis in Wolfspelzen: Wie Rechtsextreme ein Wikinger-Festival in Polen unterwandern.
Sie Sie konstatieren: "Nazis eine gute Möglichkeit ist, um ihre Ideologie als trojanisches Pferd in die Mitte der Gesellschaft zu bringen".


Radio fm4 aus Österreich, setzt sich mit „Patrouille“ der Pseudo-Wikinger in Linz auseinander.
Wer steckt hinter der Bürgerwehr der Pseudo-Wikinger?.


   Video: Ärzte   

Es ist auch mein Land, ich kann nicht so tun, als ob es mich nichts angeht.




Rechtsextreme Erkennungszeichen


Bröschüre des Verfassungschutzes zu rechtsextremen Symbolen

Rechtsextremisten demonstrieren ihre Gesinnung oftmals in der Öffentlichkeit. Eine besondere Bedeutung kommt dabei der Verwendung bestimmter Zeichen und Symbole sowie der szenetypischen Bekleidung zu.


Die Broschüre des Verfassungsschutzes  (hier zum Download) zeigt erlaubte und verbotene und verweist auf die entsprechenden Gesetzestexte.




Rechtsextreme in Hessen


Verfassungschutzbericht 2018 Symbolen

Es ist schwer einzuschätzen, wieviele Nazis und Neue Rechte in Hessen aktiv sind.
Um einen Überblick über rechtsextremistische Aktivitäten zu bekommen, haben wir den Verfassungschutzbericht des Jahres 2018 ausgewertet. Die Auswertung des Jahres 2019 folgt.


aus dem Verfassungsschutzbericht Hessen 2018




Oft ist frau sich unsicher, wie bestimmte Dinge zu benennen sind. Ein Glossar der neuen Medienmacher gibt Formulierungshilfen, Erläuterungen und alternative Begriffe.
Dies ist sicher nicht nur in der Medienlandschaft, sondern auch in unserem alltäglichem Leben hilfreich.


Begriffe zum Thema "WIR" und "die Anderen"




Den 8. Mai zum Feiertag machen!
Was 75 Jahre nach Befreiung vom Faschismus getan werden muss!


Esther Bejarano und die VVN-BdA e.V. hat eine Petition an Angela Merkel gestartet.

Sie hat als Mädchen den Todesmarsch der Häftlinge des KZ-Ravensbrück überlebt. Heute ist sie Vorsitzende des Auschwitz-Komitees.

zur Petition

Wer sich für die Haltung Alexander Gaulands (Ehrenvorsitzender der AfD) dazu interessiert, der folgende Artikel gibt einen Überblick:

Frankfurter Rundschau 6.05.2020:
Befreiung oder „Tag der absoluten Niederlage“?




Jüdisches Leben heute

jüdischer Stern

Wir sind informiert über die Unmenschlichkeit des NS-Regimes.
Wir wissen über die Opferzahlen und die Opfergruppen Bescheid.
Geschätzt 150.000 Menschen jüdischen Glaubens leben heute in der BRD. Aber was wissen wir eigentlich über die Juden, das Judentum heute?
Der Antisemitismus nimmt in erschreckender Weise zu. Die Corona-Pandemie befördert offenbar Verschwörungserzählungen in denen die Juden eine wesentliche Rolle spielen.

Auch die Gießener Allgemeine berichtet am 27. Januar, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus über mehr Antisemitismus in der Pandemie.

Die Bundeszentrale für politische Bildung kommt zu dem Ergebnis, dass sich Antisemitismus nicht nur in der extremen Rechten, sondern auch in der Mitte der Gesellschaft findet: Antisemitismus heute.

Jüdisches Leben findet in unserem Land oft im Verborgenen statt. Deshalb fehlen oft Kenntnisse über aktuelle Lebensbedingungen in Deutschland, religiöse Haltungen und Feste sind nicht bekannt. Unwissenheit erzeugt häufig Angst, manchmal führt sie zu Hass.


Marina Weisband, eine sich zur jüdischen Religion bekennende ukrainisch-deutschen Politikerin, setzt sich für »Neue Formen des Erinnerns« ein.
Gedenken bedeutet für sie immer auch Engagement gegen Antisemitismus heute. Es bedeutet auch dafür zu sorgen, dass Minderheiten friedlich leben können und dass die Konsequenzen, die hoffentlich viele aus der Schoa gezogen haben, nicht in Vergessenheit geraten.


Über jüdisches Selbstverständnis und Leben heute hat sie die fünfteilige Videoreihe #Frag einen Juden initiiert. Darin beantwortet sie mit Eliyah Havemann Fragen rund um das Judentum.

Video: Rechte Flügelsuppe

      Wer sind die Juden?

Video: Rechte Flügelsuppe

      Religion

Video: Rechte Flügelsuppe

      religiöse Strömungen

Video: Rechte Flügelsuppe

      jüdische Kultur

Video: Rechte Flügelsuppe

      Antisemitismus






Bunte Stühle gegen Rassismus


Vom 15. bis 28. März 2021 fanden in vielen Städten Verantaltungen und Aktionen zur Internationalen Wochen gegen Rassismus statt.

Als Beitrag zu diesen Wochen gegen Rassismus hat das Freiwilligenzentrum Mittelhessen e. V. mit den im Arbeitskreis Engagierte Stadt vertretenen Institutionen, Vereinen und Personen über 60 Stühle bunt gestaltet.
Die Koordinierungs- und Fachstelle in der Partnerschaft für Demokratie Wetzlar/Lahn-Dill unterstützte die Aktion.

Auch OMAS GEGEN RECHTS aus Wetzlar haben sich daran beteiligt.



Auf der Seite des Rathauses Wetzlar ist mehr zu diesem lokalen Beitrag zu lesen.

Die Gruppe hessencam, ein Jugendvideoprojekt aus Wetzlar hat dazu ein stimmiges Video produziert. Sie sagt:


100% Menschenwürde - Gemeinsam gegen Rassismus

Der Würdekompass Mittelhessen ist nicht nur dabei, sondern buchstäblich mitten drin.
Die Aktion "Bunte Stühle" als Zeichen gegen Rassismus steht in Wetzlar für Vielfalt und eine bunte Stadtgesellschaft. Wer durch die Altstadt bummelt, kann sie gar nicht übersehen, die kreativen Kunstwerke der Würdekompass-Akteure, die viel Freude beim Gestalten hatten und 20 Stühle zwischen Dom, Lahnbrücke und Schillerplatz bei kooperierenden Einzelhändler:innen vor der Tür platzieren durften.
Jeder Stuhl steht für eine konstruktive Botschaft: ich stehe auf für .... Vielfalt, Respekt, achtsames Miteinander, Menschenwürde ... Wofür steht ihr auf? Nicht nur in den gerade begonnen Internationalen Wochen gegen Rassismus?






zum Gedenken an Oury Jalloh

Oury Jalloh

Zur Flucht gezwungen, Asyl verweigert, misshandelt, gefesselt, und am 7. Januar 2005 bei lebendigem Leibe in der Zelle Nr. 5 der Polizeiwache in Dessau verbrannt.

180 Todesfälle in Gewahrsam
180 Todesfälle von 'schwarzen' Menschen, people of color, von Rassismus betroffenen Menschen seit 1990 bekannt

Quelle:
DEATH IN CUSTODY - Aufklärung der Todesumstände in Gewahrsam jetzt!


Der Landbote berichtet: Erinnerung an Tod von Oury Jalloh.






Logo Allianz für politische Willensbildung

Demokratie braucht eine sich einmischende Zivilgesellschaft und Initiativen oder Vereine, die sich dafür einsetzen, müssen unterstützt werden. In letzter Zeit sind sie zunehmend der Gefahr ausgesetzt, ihre Gemeinnützigkeit zu verlieren.
Die Allianz Rechtssicherheit für politische Willensbildung ist ein Bündnis von Organisationen, die sich für die Beibehaltung der staatlichen Anerkennung und Unterstützung einsetzt.
Derzeit gehören mehr als  170 Vereine und Stiftungen der Allianz an.




   Logo Otto Benner Stiftung

Bedrängte Zivilgesellschaft von rechts
Interventionsversuche und Reaktionsmuster


Erweisen sich Gewerkschaften, Kirchen, Sportvereine, Wohlfahrtsverbände und Kultureinrichtungen als immun gegen solche Angriffe – oder stellen sie ein Einfallstor für entsprechende Akteure dar? Auf Basis detaillierter Dokumentenanalysen und zahlreicher Interviews werden in der vorliegenden Studie erstmals rechtspopulistische Interventionen und zivilgesellschaftliche Reaktionen analysiert sowie Unterschiede und Gemeinsamkeiten systematisiert.

Broschüre kostenfrei zu bestellen.




hier demnächst mehr